»Augmented Reality Entwicklung aus Hamburg«

Wir gestalten
neuartige AR Erlebnisse

Unser erfahrenes Team aus Designern und IT-Ingenieuren entwickelt innovative Augmented Reality Apps, die Unternehmen und Agenturen helfen, Probleme zu lösen, Produkte zu verbessern oder Verkaufszahlen zu erhöhen.

Neben zahlreichen mittelständischen Unternehmen vertrauen uns auch folgende namhafte Marken:

Lufthansa Logo
Eurowings Logo
Airbus Logo
Repower Logo
F/List Logo
Studio F. A. Porsche Logo

AR im modernen
Unternehmen

Augmented Reality hat sich in den letzten Jahren als innovative und immersive Medienform rasant weiter entwickelt. Integriert in Software, Apps oder Websites ist diese Technologie nicht nur beeindruckend, sondern hilft Unternehmen auch dabei, unterschiedlichste Ziele besser zu erreichen.

Unsere Leistungen
im Überblick

  • Beratung, Idee, Konzept
  • UI/UX Design
  • 3D Modellierung
  • Photogrammetrie
  • AR Software-Entwicklung

AR-Beispiel-Projekt

Wie wir als Augmented Reality Agentur der Lufthansa Technik AG geholfen haben, komplexe mechanische Produkte auf Messen besser zu erklären und zu verkaufen.

Case Study lesen

Anwendungsbereiche

Augmented Reality Apps eignen sich für fast alle Bereiche aus Industrie- und
Handel, insbesondere für die folgenden Anwendungsgebiete:

Marketing und Vertrieb

Ecommerce

Architektur

Prototyping

Industrie 4.0

Unterhaltung & Spiele

Kundenstimmen

Wer sehen möchte, wie seine Marke oder sein Produkt sich im digitalen Raum weiter entfaltet, besser erklärt oder ungeahnt aktiviert, der sollte Matthias Hamann treffen.

Jessica Güngör

Inhaberin, Creative Consultant

Mariane

The very pro-active team headed by Matthias did a great job and realized our AR application in just 9 weeks from scratch. Just great and a lot of fun.

Lukas Bucher

Head of Product Connectivity

Lufthansa Technik AG

Wir danken Matthias für seine umfangreiche Expertise. Mit seinem feinen Gehör, den blitzschnellen Gedanken und seinem gesunden Sachverstand, haben wir einen Partner, der uns regelmäßig jubeln lässt.

Vera Hopp und Carmen Altrock

Geschäftsführung

Agentur FORMBA

Arbeitsplatz Schreibtisch von oben

Beratung gefällig?

Du hast eine vage Projektidee oder schon eine ganz konkrete Vorstellung der Umsetzung?
Du hast Fragen zur Technologie oder zur Eignung für Dein Vorhaben?
Du möchtest wissen, ob mein Team und ich die richtigen Partner für Dein Projekt sind?

Lass uns das doch einfach gemeinsam herausfinden.

 

Beratung anfragen

Einige der häufigsten Fragen beantworten wir schon mal hier ...

Was ist AR?

Als Augmented Reality (AR) bezeichnet man die Echtzeit-Nutzung von Informationen in Form von Text, Grafiken, Audio und anderen virtuellen Erweiterungen, die in Objekte der realen Welt integriert sind. Zur Darstellung dieser Informationen werden häufig Smartphones oder Tablets verwendet, aber auch AR-Headsets kommen häufig zum Einsatz.

Wofür eignet sich AR?

Augmented Reality eignet sich für viele Bereiche moderner Gesellschaften. Klassische Anwendungsgebiete finden sich im Marketing (Content, Storytelling, Events) und Vertrieb, um Produkte besser zu visualisieren oder zu erklären. In der Wartung von Maschinen oder technischen Geräten im Allgemeinen wird AR ebenfalls häufig verwendet. Hier bietet es beispielsweise Wartungstechnikern die Möglichkeit, unterstützende Informationen zum Einbau technisch komplexer Bauteile einzublenden und dadurch den Reparaturprozess erheblich zu vereinfachen oder Fehlern vorzubeugen.

In der Medizin findet sich ein ganz ähnlicher Anwendungsansatz. Hier nutzen Chirurgen unterstützende Echtzeit-Informationen, um Operationen schneller, effizienter und vor allem sicherer durchzuführen.

Auch in den Bereichen Schulung und Training finden sich nützliche Anwendungsmöglichkeiten von Augmented Reality. Etwa durch die Erweiterung von Content. Eine verbesserte Experience sorgt für schnellere Aufnahme.

Was sind die Vorteile von Augmented Reality?

Augmented Reality bietet als technisches Medium ganz unterschiedliche Vorteile:

  • Innovative Produktpräsentation oder Produkterklärung möglich
  • Betrachter können virtuell in Produkte oder Systeme hineinschauen
  • Visualisierung von Funktionsweisen und Abläufen (z. B. Wasserkreisläufe in Pumpen)
  • Visualisierung von unsichtbaren Elementen (Luftströme, Schallwellen)
  • Kombiniert mit Deep Learning Algorithmen lassen sich Objekte wie Produkte oder technische Bauteile erkennen und grafisch markieren

Was ist der Unterschied zwischen AR, VR und MR?

Augmented Reality (AR) fügt digitale Elemente zu einer Live-Ansicht hinzu, oft unter Verwendung der Kamera auf einem Smartphone, aber auch durch den Einsatz von AR-Headsets. Primäre Einsatzgebiete sind die Branchen Marketing- und Vertrieb, Wartung und Medizintechnik.

Virtuelle Realität (VR) oder Virtual Reality erzeugt eine umfassendere Immersionserfahrung, die die physische Welt gänzlich ausschließt. Mithilfe von VR-Geräten wie HTC Vive, Oculus Quest 2 oder Google Cardboard können Benutzer in eine Reihe von realen und imaginären Umgebungen versetzt werden, z. B. in die Mitte einer Pinguinkolonie oder in das zukünftige virtuelle Eigenheim.
Haupteinsatzgebiete sind in der Visualisierung (z. B. Architektur und Produktentwicklung), Schulung und Entertainment/Gaming zu finden.

Mixed Reality ist eine Mischung aus physischen und virtuellen Welten, die sowohl reale als auch computergenerierte Objekte umfasst. Dieser Ansatz kombiniert Aspekte der virtuellen Realität (VR) und der erweiterten Realität (AR). Er wird manchmal als "erweiterte" AR bezeichnet, da er der AR-Technologie ähnlich ist, aber mehr physische Interaktion bietet.

Der Begriff Extended Reality (XR) wird als Oberbegriff für die hier erklärten Felder verwendet. 

Was ist WebAR?

WebAR ist die Abkürzung für web-basierte erweiterte Realität (Augmented Reality). Der Vorteil dieser auf internationalen Standards beruhenden Technologie liegt darin, dass der Benutzer nur zu der URL einer Webseite navigieren muss, um eine Augmented-Reality-Darstellung zu nutzen. Es sind keine umständlichen App-Downloads erforderlich, was viele Vorteile für den Nutzer selbst, aber auch für Entwickler und Designer von Augmented Reality Anwendungen mit sich bringt.

Eine kurze Vorstellung dieser Technologie findet sich in diesem Blog-Artikel zum WebXR-Standard.

Was sind AR Tracking Methoden?

Als Tracking-Methoden bezeichnet man im Bereich Augmented Reality verschiedenste Bilderkennungsverfahren, die zur Positionsbestimmung des Betrachters bzw. dessen Darstellungsgeräts im Raum herangezogen werden. 

Solche verfahren ermöglichen das nachgelagerte Einblenden von visuellen Informationen relativ zur ermittelten räumlichen Position. Gängige Tracking-Verfahren identifizieren entweder über Kameras ein Objekt im Raum oder ermitteln die Position über andere Hilfsparameter.

Beispiele für visuelles Tracking:

  • Marker-basiertes Tracking in 2D (Foto oder Grafik)
  • 3D-Objekterkennung (z.B. Formen oder 3D-Drucke, Modelle etc.)

Beispiele für nicht-visuelles Tracking:

  • Positionsbestimmung durch GPS Signal (relativ ungenau)
  • Positionsbestimmung durch Geräte-Sensoren (Gyroskop, Accelerometer etc.)
  • Positionsbestimmung durch externe Sensoren wie Funkfeuer (Beacons)

Weiterhin werden Tracking Methoden häufig auch kombiniert, um das Tracking zuverlässiger zu gestalten. Ein Beispiel für diesen Ansatz ist das SLAM-Tracking bei dem horizontale oder vertikale Ebenen im Bild (Böden, Wände, Tischflächen etc.) erkannt und gleichzeitig die Position, Orientierung und Bewegung des Betrachters auf Basis von Sensordaten des Benutzergeräts abgefragt werden.

Weitere offene Fragen? Am besten einfach eine Frage schreiben.

Matthias
Matthias Hamann
Digitale Konzeption

Mehr über uns

Erfahre mehr über mein Team und mich, unsere Arbeitsweisen und realisierte Projekte.

Mehr erfahren