3D Design mit Augmented Reality

Design Prozess

Kollaboration

Visualisierung

Visualisierung ist im Design-Prozess logischerweise unglaublich wichtig. AR könnte zum Beispiel die 2D Darstellungen von Computer-Monitoren durch echte 3D Visualisierungen ersetzen. Auch beim Erstellen von 3D Modellen kann Augmented Reality Abhilfe schaffen.

Vorteile

Am meisten positive Auswirkungen wird das auf den Workflow haben. Bessere Visualisierungen und 3D-Design Werkzeuge sorgen für effizientere und schnellere Arbeit und das führt zu sinkenden Kosten. Und weil Design mittlerweile ein stark kollaborativer Prozess ist, werden Zwischenchecks unter Kollegen immer wichtiger. Auch das lässt sich durch AR extrem vereinfachen.

Herausforderungen

Einige Kreative halten sich lieber an traditionelle, altbewährte Methoden und Arbeitsweisen. Aber das muss dem Einsatz von AR (oder auch VR) an anderen Stellen ja nicht zwangsläufig widersprechen. 
Dazu kommt aber, dass es schnell sehr teuer wird ein solches System für eine ganze Abteilung auszurollen. 

Wrap-Up

Wenn ohnehin schon digital gearbeitet wird, können Design-Techniken, die sich AR bedienen sehr hilfreich sein. Man sollte sich aber auch den möglichen Kosten zu Instandhaltung und Training eines solchen Systems bewusst sein. Wobei auch das durch den rasanten Fortschritt der Technik schnell immer billiger wird.

Beispiele

Fallen Ihnen hierzu Beispiele, Case-Studies usw. ein?

Melden Sie sich!

Matthias
Matthias Hamann
Digitale Konzeption

Über den Autor

Ich schreibe über meine Leidenschaften Technologie und digitale Strategie. Du möchtest mehr über meine Arbeitsweise und Projekte erfahren?

Hier gibt's mehr Infos dazu

Zurück

Augmented Reality 2021 - 60+ AR use cases and hundreds of examples | Product Hunt